Wenn es soweit ist, erinnere mich an die Dinge, die ich noch erledigen muss:

- einen Mandelbaum pflanzen
- einem Tier durch eine Operation das Leben schenken
- eine Bank mit Wasserpistolen überfallen
- einen Hund zulegen
- mit einem überfahrenen Tier zu Mc Donalds gehen und sagen „Das ist das letzte für heute“
- auf’s Brandenburger Tor klettern
- meinen eigenen Schnaps brennen, der meinen Herzensmenschen das Leben leichter macht
- in eine eigene Wohnung ziehen, ein altes Haus restaurieren, renovieren
- die Nordlichter sehen
- auf dem Weihnachtsmarkt Angels von Robbie Williams singen
- nackt U-Bahn fahren- im See mit den Pferden schwimmen
- Socken zu Sandalen tragen
- meine Klamotten an Straßenkinder verschenken
- einen Blog erstellen, der meine Krankheit dokumentiert und anderen Leuten die Angst
  davor nimmt
- mich für alles entschuldigen, was noch nicht entschuldigt ist
- eine eigene Unterwäschekollektion entwerfen
 - einen Zug mit einer Hipster Triangel besprühen
- auf dem Mond spazieren gehen
- im See Genezareth schwimmen
- nach Mexiko, Indien, Japan, Afrika, Island, Australien, Brasilien und Alaska reisen
- ein Buch schreiben
- für die Nachwelt überall kleine Botschaften hinterlassen: in Büchern, hinter Kissen, unterm
  Sofa, auf dem Schrank, zwischen den Tellern, in Schuhen, in Unterhosen, damit sie immer
  wieder etwas von mir haben und damit sie meine Liebe auch begleitet, wenn ich weg bin
- eine kleine Emma bekommen
- meine große Liebe heiraten (mit einem Ring von Tiffanys, einem Kleid von Vera Wang und
  allen Homies (wenn es nötig ist auch den Heiratsantrag machen.))
- es selbst zu beenden, bevor es die Macht über mich übernimmt

Und vergiss nicht: I will wait, I will wait for you.

Page Graphics, Tumblr Graphics

Vielleicht erleben wir ja auch noch diese schöne Sache gemeinsam:

Page Graphics, Tumblr Graphics

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!